Opfer von Krieg und Gewalt

Ergänzende Hilfe zum Lebensunterhalt

Sie soll den notwendigen und angemessenen Bedarf des täglichen Lebens sicherstellen, soweit der Lebensunterhalt (Lebenshaltungs-, Unterkunfts- und Heizkosten) nicht aus den sonstigen Leistungen nach dem Bundesversorgungsgesetz sowie eigenem Einkommen und Vermögen sichergestellt werden kann.

Neben laufenden Leistungen (z. B. für den Lebensunterhalt und die Unterkunft) kommen auch einmalige Beihilfen in Frage, wie zum Beispiel für Umzugs-, Heizungs-  und Renovierungskosten.

zurück zur Übersicht